Tickets bestellen 0421 3227785 oder per Mail|info@bremer-handballcup.de
  • Melsungen
    Permalink Gallery

    Erima Cup 2015 – Sonnige Aussichten für Handball-Fans in Bremen

Erima Cup 2015 – Sonnige Aussichten für Handball-Fans in Bremen

Am 8. und 9. August rockt der Erima-Cup die Messehalle mit einem Teilnehmerfeld, das es in sich hat: Der Champions-League-Gewinner SG Flensburg-Handewitt, Cup-Verteidiger MT Melsungen, TSV Burgdorf-Hannover und der heiße Meisterschaftsaspirant Rhein-Neckar Löwen starten auf der Bürgerweide in das wohl beste Bundesliga-Vorbereitungsturnier Deutschlands. „Vom Umfeld bis zum Sportlichen passt hier einfach alles. Dazu wird auch noch über die volle Spielzeit gespielt“, freut sich Flensburgs Trainer Ljubomir Vranjes auf die Rückkehr in sein zweites Wohnzimmer. Der aktuelle Champions-League-Gewinner war bei allen fünf bisherigen Erima-Cup-Turnieren am Start, stets begleitet von einem großen Fanaufgebot. Mit den Rhein-Neckar Löwen bietet der Veranstalter „Sports Impuls“ den nächsten Hochkaräter auf: Die Löwen kämpfen im packenden Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem THW Kiel derzeit erneut um die Meisterkrone in der stärksten Liga der Welt. Ihre Flügelzange mit den deutschen Nationalspielern Patrick Groetzki und Uwe Gensheimer erfüllt dabei höchste internationale Ansprüche. Der Turnierorganisator Thomas Gerster erfüllt sich mit der Bremen-Premiere des aktuellen Champions-League-Achtelfinalisten zugleich einen ganz persönlichen Wunsch: „Endlich kann ich hier meinen langjährigen Weggefährten Oliver Roggisch wiedersehen, mit dem mich viele gemeinsame Reisen mit der Nationalmannschaft verbinden.“ Roggisch ist Co-Trainer der Rhein-Neckar Löwen und Teammanager der deutschen Nationalmannschaft. Obwohl sich die beiden größten Zugpferde des Erima-Cups im Halbfinale aus dem Weg gehen, haben es auch diese Partien in sich. Dreimal ist Bremer Recht könnte es bei der TG Melsungen heißen, die am 8. August um 14 Uhr zur Neuauflage der Finalspiele von 2013 und 2014 gegen die SG Flensburg-Handewitt antritt. Beide Male hatten die Hessen um den Nationalspieler und Top-Torjäger Michael Allendorf die Nase hauchdünn vorne behalten. Diesmal muss sich der Europapokalteilnehmer gegen die Nordlichter schon im Halbfinale kräftig strecken. Um 16 Uhr ermitteln die Rhein-Neckar Löwen den zweiten Finalteilnehmer gegen die TSV […]

Spitzenhandball in Bremen

Die Champions-League Teams SG Flensburg und Aalborg messen sich beim Turnier um den “Erima Cup” Klub-Handball der europäischen Spitzenklasse bietet der „Erima Cup“ am 10. und 11. August in Bremen. Bei der vierten Auflage geht es dabei erstmals international zu – neben den Bundesligisten SG Flensburg-Handewitt, TBV Lemgo und MT Melsungen ist auch der dänische Meister Aalborg Handbold zu Gast in Halle 7. VON FRANK BÜTER Bremen. Fünf nationale Meistertitel, sechs Pokalsiege, sieben Pokalerfolge auf europäischer Ebene und noch dazu zwei aktuelle Champions-League-Teilnehmer: Das Starterfeld bei der vierten Auflage des Turniers um den „Erima Cup“ am 10. und 11. August in Bremen vereint etliche Triumphe und verspricht einmal mehr Klub-Handball der Extraklasse. „Der Leistungshandball soll in Bremen nicht von der Bildfläche verschwinden“, sagt Thomas Gerster, der als Organisator im Verbund mit seinem Sohn Sören für dieses hochkarätig besetzte Turnier verantwortlich zeichnet!. Ein besonderer Coup ist Thomas Gerster dabei mit der Verpflichtung von Aalborg Handbold geglückt. „Als wir den Vertrag im Frühjahr unterzeichnet haben, war Aalborg noch Tabellenvierter“, sagt Gerster. Jetzt aber läuft der Klub, der vom ehemaligen Kieler Linksaußen Nicolaj Jakobsen trainiert wird, als dänischer Meister und Champions-League-Teilnehmer in Halle 7 der ÖVB-Arena auf. Apropos Champions League: In der Gruppenphase trifft der nunmehr zweifache dänische Meister Aalborg unter anderem auf den deutschen Vizemeister und DHB-Pokalfinalisten SG Flensburg-Handewitt. Beide Teams standen sich bis dato noch nie in einem offiziellen Vergleich gegenüber – und haben nun in Bremen Gelegenheit, sich schon mal auf das Aufeinandertreffen in der Gruppe D einzustimmen. Der Spielplan will es so, dass Aalborg und Flensburg am Eröffnungstag die zweite Partie bestreiten (Anwurf 16 Uhr). „Eine gute Sache f&! uuml;r die Vereine und die Zuschauer“, sagt Gerster. Zwei Stunden zuvor stehen sich die MT Melsungen und der TBV Lemgo […]

Promo Video vom Weser Kurier

Das erimaCup Promo Video. Fleissig teilen. Danke

Pressemeldung Sports Impuls

Bremen. Der „Handball rockt“ am 10. und 11. August in Bremen ganz gewaltig: Erstmals geht es bei der vierten Auflage des „erima-Cups“ international zu. Mit Aalborg Handbold konnte der Veranstalter „Sports Impuls“ ein dänisches Topteam in die Hansestadt holen. Das will sich in der Saisonvorbereitung mit den starken deutschen Bundesligisten SG Flensburg-Handewitt, TBV Lemgo und MT Melsungen messen. Mit dem Teilnehmer-Quartett ist in der Hansestadt zugleich eine Fülle von nationalen und internationalen Starspielern garantiert. Das Auftaktspiel bestreiten am 10. August um 14 Uhr der MT Melsungen und der TBV Lemgo, Finalist der 3. Erima-Cups. Um 16 Uhr treffen der zweifache erima-Cup-Gewinner SG Flensburg-Handewitt und Aalborg Handbold aufeinander. Die Finalspiele werden am 11. August um 14 Uhr (Platz 3) und 16 Uhr (Finale) ausgetragen. Nachdem der „erima-Cup“ im vergangenen Jahr aufgrund der Olympischen Spiele pausiert hatte, verleiht der dänische Meister von 2010, Aalborg Handbold, der vierten Veranstaltung einen internationalen Glanz. Sehenswert dürfte bei ihm vor allem der 21jährige Nationalspieler Mads Mensah Larsen sein, der als eines der größten dänischen Talente gilt. Der linke Rückraumspieler hatte im vergangenen Jahr im Dress von AG Kopenhagen den Füchsen Berlin im „kleinen“ Champions-League-Finale vier Tore zum 26:21-Erfolg eingeschenkt. Mit Aalborg steigt er momentan gerade als Tabellenvierter in die Play-off-Runde zur dänischen Meisterschaft ein. Der 141fache norwegische Nationaltorwart Ole Erevik, früherer Bundesliga-Torwart des SC Magdeburg, oder auch der 198-fache norwegische Nationalspieler Harald Tvedten (Linksaußen) zählen zu den weiteren Topspielern der Jütländer. Skandinavische Stars bietet traditionell auch die SG Flensburg-Handewitt neben den deutschen Topspielern wie Lars Kaufmann und Holger Glandorf zu genüge auf. Mit denen mischt sie sowohl in der Bundesliga als auch in der Champions League kräftig mit. Jüngst konnten die Schleswig-Holsteiner mit dem 19jährigen schwedischen Nationalspieler Hampus Wanne einen ganz großen Coup landen. Der […]