Am 8. und 9. August rockt der Erima-Cup die Messehalle mit einem Teilnehmerfeld, das es in sich hat: Der Champions-League-Gewinner SG Flensburg-Handewitt, Cup-Verteidiger MT Melsungen, TSV Burgdorf-Hannover und der heiße Meisterschaftsaspirant Rhein-Neckar Löwen starten auf der Bürgerweide in das wohl beste Bundesliga-Vorbereitungsturnier Deutschlands. „Vom Umfeld bis zum Sportlichen passt hier einfach alles. Dazu wird auch noch über die volle Spielzeit gespielt“, freut sich Flensburgs Trainer Ljubomir Vranjes auf die Rückkehr in sein zweites Wohnzimmer. Der aktuelle Champions-League-Gewinner war bei allen fünf bisherigen Erima-Cup-Turnieren am Start, stets begleitet von einem großen Fanaufgebot. Mit den Rhein-Neckar Löwen bietet der Veranstalter „Sports Impuls“ den nächsten Hochkaräter auf: Die Löwen kämpfen im packenden Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem THW Kiel derzeit erneut um die Meisterkrone in der stärksten Liga der Welt. Ihre Flügelzange mit den deutschen Nationalspielern Patrick Groetzki und Uwe Gensheimer erfüllt dabei höchste internationale Ansprüche. Der Turnierorganisator Thomas Gerster erfüllt sich mit der Bremen-Premiere des aktuellen Champions-League-Achtelfinalisten zugleich einen ganz persönlichen Wunsch: „Endlich kann ich hier meinen langjährigen Weggefährten Oliver Roggisch wiedersehen, mit dem mich viele gemeinsame Reisen mit der Nationalmannschaft verbinden.“ Roggisch ist Co-Trainer der Rhein-Neckar Löwen und Teammanager der deutschen Nationalmannschaft. Obwohl sich die beiden größten Zugpferde des Erima-Cups im Halbfinale aus dem Weg gehen, haben es auch diese Partien in sich. Dreimal ist Bremer Recht könnte es bei der TG Melsungen heißen, die am 8. August um 14 Uhr zur Neuauflage der Finalspiele von 2013 und 2014 gegen die SG Flensburg-Handewitt antritt. Beide Male hatten die Hessen um den Nationalspieler und Top-Torjäger Michael Allendorf die Nase hauchdünn vorne behalten. Diesmal muss sich der Europapokalteilnehmer gegen die Nordlichter schon im Halbfinale kräftig strecken. Um 16 Uhr ermitteln die Rhein-Neckar Löwen den zweiten Finalteilnehmer gegen die TSV […]